Aktuelles

10.11.2015

Werden Sie Mitglied des Gönnervereins

Ziel des Gönnervereins Schloss Leuk ist es, die Stiftung Schloss Leuk in ihren Arbeiten und...


Sie sind hier:  Stiftung Schloss Leuk  >  Home
aktuelle Veranstaltungen HIER KLICKEN
FÜF VERANSTALTUNGEN HIER KLICKEN

Ein Projekt mit Visionen

Für die Bischöfe war es die Sommerresidenz – für Schelme und Kriminelle Kerker und Folterkammer: das Bischofschloss oder der «Schelmenturm» in dem einst mehr geschah als Fakten und Jahreszahlen heute wiedergeben: Machtpolitik, Friedensverträge, Landratsitzungen, Intrigen, Folter, Todesurteile, Hexenprozesse.

 

Stararchitekt Mario Botta restaurierte das Schloss. Es ist die Schnittstelle von Vergangenheit und Zukunft, zum Ort des kreativen Austausches und der Inspiration. Zum Ausgangspunkt für Bildung / Kunst, Tourismus, Freizeit / Begegnung, Information und Kommunikation. Ein Ort, der Sinne und Seele
fordert und fördert.

Das Bischofschloss mit seiner von Mario Botta entworfenen Glaskuppel thront
auf der Anhöhe über dem Talboden.

Urkundlich erwähnt wird die Burg erstmals 1254.

Sie diente als Wohnung des Meiers. Zusammen mit dem benachbarten Turm des Viztums wurde die Anlage 1415 während der Rarner Wirren stark beschädigt. Erst 60 Jahre später wurde das Ensemble als Sommerresidenz ausgebaut.

Später diente das Schloss als Versammlungsort des Walliser Landtags. Hier fand der Prozess gegen den rebellischen Hauptmann Anton Stockalper 1627 statt, aber auch viele Hexenprozesse im 17. Jahrhundert bilden traurige Höhepunkte seiner Geschichte.

Das Schloss steht seit 1934 unter Eidgenössischem Denkmalschutz.